Anleitung für DIY Sets für Fortgeschrittene

Zweifach und einfach verstellbare Leine

Das brauchst du zusätzlich : Schere, Zange, Feuerzeug und Kleber
Benötigte Zeit: Ca. 30-60min

1. Ringe anbringen

Fädel die beiden Ringe (bei zwiefach verstellbar) oder den einen Ring (bei einfach verstellbar) auf deine Leine und verknote die/den Ring(e) mit einem einfachen Knoten an der gewünschten Position an deiner Leine.

2. Vernähen

Nimm den Karabiner und fädel das Seil ca. 10 cm durch die Öse des Karabiners. Du musst jetzt das Seil miteinander an der Stelle vernähen, wo später deine Takelung sein soll. Die Takelung wird ca. 6cm lang.


Vernähe den Faden bitte bis sich nichts mehr durch das Seil stechen lässt oder der Faden zu Ende ist. Nur so ist deine Leine später wirklich sicher :) . Diesen Schritt auf der zweiten Seite wiederholen.

3. Takeln

Takelung mit einer Farbe:

Die Takelung befindet sich an den Stellen, wo du das Seil miteinander vernäht hast. Zuerst legst du eine Schlaufe mit deiner gewählten Farbe. Dann hältst du die Schlaufe fest und wickelst das Seil fest in Richtung des Karabiners um die vernähte Stelle herum. Nach zwei bis drei Runden takeln mit der Zange nochmal fest an der Schlaufe ziehen, die du am Anfang auf das genähte Seil gelegt hast, ziehen. So wird der Anfang der Takelung fest und kann später nicht mehr verrutschen.  Wenn du mit der Takelung fertig bist und die Takelung lang genug für dich ist, fädelst du das Ende deines Takelgarns durch die Schlaufe und schneidest es so lang ab, dass es bis zur Hälfte deiner Takelung reicht. Die Enden werden nun kurz angeflammt. Jetzt ziehst du mit der Zange an der anderen Seite, bis alle Fäden bis ca. zur Hälfte unter die Takelung gerutscht sind (Falls du die Fäden bis zur anderen Seite durchziehen kannst, waren sie zu lang ... Die Fäden sollten nicht bis zur anderen Seite durchgezogen werden). Nun schneidest du auf der unteren Seite die Fäden ab, nimmst das Feuerzeug und flammst die Enden ebenfalls kurz an. Mithilfe der Zange oder der Nadel kannst du die abgeflammten Enden nun unter der Takelung verstecken. Die Takelung mit zwei Fäden funktioniert genauso. Hier einfach die Fäden parallel wickeln. Und zum Ende der Takelung jedes Seil in die gleichfarbige Schlaufe stecken und anschließend unter die Takelung ziehen.

Auf einer Seite kannst du das Taumur-Kunstlederetikett mit anbringen. Dafür am besten die Nadel verwenden. Takel dafür ca. 6-8 Runden, Fädel das Etikett auf, takel weiter, bis es straff sitzt, jetzt wieder den Faden mit der Nadeln durch die Löcher im Etikett führen und wieder ca. 8 Runden takeln. Der Rest der Takelung funktioniert so, wie oben beschrieben.

Endkappen:

Schneide die Enden der Seile mit der Schere etwas runder und flamme das Seil anschließend kurz ab. Nun kannst du in die Endkappen etwas Kleber (Heißkleber, Sekundenkleber oder Hasulith-Kleber) hineinfüllen und die Endkappen auf die Seilenden stülpen. Trocken lassen und fertig ist deine Taumur-Leine :)

Leine mit Handschlaufe

Das brauchst du zusätzlich: Schere, Zange, Feuerzeug und Kleber.
Benötigte Zeit: Ca. 30-60min

1. Vernähen

Nimm den Karabiner und fädel das Seil ca. 10 cm durch die Öse des Karabiners. Du musst jetzt das Seil miteinander an der Stelle vernähen, wo später deine Takelung sein soll. Die Takelung wird ca. 6cm lang. Vernähe den Faden bitte bis sich nichts mehr durch das Seil stechen lässt oder der Faden zu Ende ist. Nur so ist deine Leine später wirklich sicher :) Auf der anderen Seite formst du eine Handschlaufe nach deinen Wünschen Diesen Schritt auf der zweiten Seite wiederholen.

2. Takeln

Takelung mit einer Farbe:

Die Takelung befindet sich an den Stellen, wo du das Seil miteinander vernäht hast. Zuerst legst du eine Schlaufe mit deiner gewählten Farbe. Dann hältst du die Schlaufe fest und wickelst das Seil fest in Richtung des Karabiners um die vernähte Stelle herum. Nach zwei bis drei Runden takeln mit der Zange nochmal fest an der Schlaufe ziehen, die du am Anfang auf das genähte Seil gelegt hast, ziehen. So wird der Anfang der Takelung fest und kann später nicht mehr verrutschen.  Wenn du oben mit der Takelung angekommen bist und die Takelung lang genug für dich ist, fädelst du das Ende deines Takelgarn durch die Schlaufe und schneidest es so lang ab, dass es bis zur Hälfte deiner Takelung reicht. Die Enden werden nun kurz angeflammt. Jetzt ziehst du mit der Zange an der anderen Seite, bis alle Fäden bis ca. zur Hälfte unter die Takelung gerutscht sind (Falls du die Fäden bis zur anderen Seite durchziehen kannst, waren sie zu lang ... Die Fäden sollten nicht bis zur anderen Seite durchgezogen werden). Nun schneidest du auf der unteren Seite die Fäden ab, nimmst das Feuerzeug und flammst die Enden ebenfalls kurz an. Mithilfe der Zange oder der Nadel kannst du die abgeflammten Enden nun unter der Takelung verstecken. Die Takelung mit zwei Fäden funktioniert genauso. Hier einfach die Fäden parallel wickeln. Und zum Ende der Takelung jedes Seil in die gleichfarbige Schlaufe stecken und anschließend unter die Takelung ziehen.

Auf einer Seite kannst du das Taumur-Kunstlederetikett mit anbringen. Dafür am besten die Nadel verwenden. Takel dafür ca. 6-8 Runden, Fädel das Etikett auf, takel weiter, bis es straff sitzt, jetzt wieder den Faden mit der Nadeln durch die Löcher im Etikett führen und wieder ca. 8 Runden takeln. Der Rest der Takelung funktioniert so, wie oben beschrieben.

 

 

Endkappen:

Schneide die Enden der Seile mit der Schere etwas runder und flamme das Seil anschließend kurz ab. Nun kannst du in die Endkappen etwas Kleber (Heißkleber, Sekundenkleber oder Hasulith-Kleber) hineinfüllen und die Endkappen auf die Seilenden stülpen. Trocken lassen und fertig ist deine Leine mit Handschlaufe :)

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.